Willkommen bei Dirk Burchard

Dirk Burchard Photography
Das Design dieser Homepage aus dem vergangenen Jahrtausend bleibt jetzt so. Mir gefällt noch immer der Stil der Web-Idealisten der Ära von AltaVista.digital.com, trotzdem und gerade weil nach dem 11. September 2001 persönliche Selbst­darstellungen verdrängt wurden durch Wegducken, anonyme Unauffälligkeit, Anpassungs­druck in pseudo­Communities, biegsame Meinungen und asketisch-tote Gestaltungen. Dagegen setze ich lieber fort, was ich beständig und über die Jahrtausend­wende weiter­entwickelt habe auch als Gründungs­vorstand eines sehr coolen Vereins für das freiheitliche Menschen­bild, das selbst vom durch westalliierte Besatzung ermöglichten Grund­gesetz von ewiggestrigen Reaktionären vereinnahmt wird. Okay, das Photo entstand kurz bevor diese Republik endgültig in die miefigen 50er Jahre zurück­entwickelt wurde im Monat vor der Unter­zeichnung des Einigungs­vertrags. Damals ahnte ich nicht, daß die Wieder­vereinigung mit der DDR das Kräfte­verhältnis der alten Bundes­republik so nachhaltig zugunsten der Reaktionäre verschieben würde. Ich hätte nicht glauben wollen, daß die meisten ostDeutschen nur eine andere Machtelite und gar nicht dieses bißchen mehr im Westen erkämpfte Freiheit haben und mehren wollten. Das ist nicht spurlos an mir vorübergegangen. Aber irgendwann wird ein Sich-nicht-verbogen-haben wieder zu mehr Lebens­freude führen. Dann lasse ich mich auch mal wieder ablichten...
Reporters Sans Frontières...
Letzte Aktualisierung am 9. November 2013: Die Hölle und ihre Söhne